Ju-Jutsu

jutsu1Ju-Jutsu ist eine sehr realistische und effektive Selbstverteidigungssportart, die 1969 in Deutschland aus den Budosportarten Judo, Karate, Aikido und dem “alten Jiu-Jitsu” in erster Linie für die Polizei entwickelt wurde. Aus den genannten und weiteren Kampfsportarten wurden die jeweils effektivsten Techniken in einem neuen, eigenständigen System für eine wirksame Selbstverteidigung vereint. Die tägliche Anwendung durch unsere Polizeibeamten in der Praxis garantiert eine stetige Weiterentwicklung und Aktualisierung des Systems.

jutsu2Die Sprendlinger Ju-Jutsu-Abteilung hat über 150 Mitglieder im Alter von 7 bis über 60 Jahren und ist so mit Abstand stärkste Abteilung im Verein. Die Trainingsgruppen gliedern sich folgendermaßen:

  • Kinder 7-10 Jahre (kindgerechte Heranführung an das Selbstverteidigungsprinzip)
  • Kinder 10-14 Jahre (Weiterentwicklung unter Beachtung der Pubertätseinflüsse)
  • Jugendliche/Erwachsene 14-40 Jahre (SV-Training auf verschiedenen Leveln mit Gürtelprüfungen)
  • Erwachsene über 40 Jahre (Fitnesstraining mit SV-Charakter ohne Gürtelprüfungen)
  • Frauen 14-?? Jahre (Körperwahrnehmung, Fitnesstraining)
  • Wettkämpfer 10-35 Jahre (Leistungs- und Hochleistungstraining im Ju-Jutsu-Fighting-System und BJJ-NeWaza)

Diese Trainingsgruppen werden z.T. noch weiter durch ihren Leistungsstand bzw. Leistungsmotivation strukturiert.

Die Ju-Jutsuka werden von über 10 Danträgern (Meistergrad) trainiert, deren DOSB-Lizenzen vom Trainer-C bis zum Trainer-A bzw. Sportlehrer reichen. Cheftrainer ist Philip Ruff, 3.Dan. Ihm zur Seite steht der Höchstgraduierte der Meister, Ehrenvorsitzender Thomas H. Meyer, 7.Dan.

Abteilungsleiter:

Robin Ruff
Tel +49 (0) 176-98239649

Email: ju-jutsu@sprendlinger-judoverein.de