Bronzemedaille für Annika Meyer

Vom 15. – 24.11.2019 fanden in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, alle Ju-Jutsu Weltmeisterschaften dieses Jahres statt, d.h. es kämpften über 1000 Athleten in den Altersklassen U18, U21, Adults und Masters in den Disziplinen Fighting, NeWaza, Duo und Show.

Acht hessische Teilnehmer hatten sich qualifiziert, dort antreten zu dürfen, indem sie über Jahre Erfolge bei Hessenmeisterschaften, Westdeutschen Meisterschaften, Deutschen Meisterschaften und der German Open verzeichneten, bis sie schließlich in den Bundeskaderberufen wurden und dort nun durch die Bundestrainer zur WM Teilnahme auch nominiert wurden. Nicht zum ersten Mal war ein Mitglied des 1. Sprendlinger Judo Vereins e.V. bei einer WM dabei, aber zum ersten Mal können wir eine Medaille verbuchen!

Annika Meyer erkämpfte sich im Fighting, U21, -63 kg, die Bronzemedaille!

In allen Kämpfen zeigte Annika, in ihrem ersten Jahr Bundeskaderzugehörigkeit, eine tolle Leistung, die ihr (fast immer) den verdienten Sieg brachte. Im Halbfinale jedoch musste sie sich bei einem ausgeglichenen Punktestand ihrer polnischen Konkurrentin und späteren Weltmeisterin aufgrund der Unterbewertung geschlagen geben.

Wir gratulieren Annika ganz herzlich für ihren tollen Einsatz und hoffen, dass viele andere Sportler deinem Beispiel folgen werden!

Annika mit ihren Gegnerinnen/Sportkameradinnen/Freundinnen bei der Siegerehrung
Auch Ehrenpräsident Thomas H. Meyer, der als Head Referee die Verantwortung für alle Kampfrichter und den Ablauf der Veranstaltung trug, freute sich mit Annika Meyer über ihre Medaille!
Annika blockt den Schlag der Gegnerin und punktet gleichzeitig durch Fußtechnik
Annika wird zur Siegerin erklärt